FANDOM


Episodenartikel Nächste Episodenmitschrift
Der Mob Das Leben

Charaktere:

  • Bernd das Brot
  • Zwei Schläger von der Mafia
  • Zwei chinesische Schläger

In Bernds DetektivbüroBearbeiten

'Bernd:' (Als Erzähler aus dem Off) "Es war wieder einer dieser Tage. Einer dieser Tage an denen man den Staub auf der Zunge schmeckte. Und er schmeckte wie das Leben selbst. Also eigendlich schmeckte er nur nach Staub. Igitt. Aber vielleicht finden sie mich ja nicht unterm Schreibtisch.

(Bernd hat sich unter seinem Schreibtisch versteckt und lugt nun halb hervor)

(Die Tür wird aufgetreten, zwei Männer mit Baseballschlägern und Schiebermützen kommen herein und beginnen das Büro zu verwüsten.)

Bernd: (Als Erzähler aus dem Off) "Die netten Herren waren keineswegs meine Innenarchitekten.Es sei denn es gäbe einen Einrichtungsstil "Sperrholz und Trümmer". Sie gehörten zur lokalen Mafiabande. Was sie hier wollten war klar: Sie waren das rote Kreuz im Kalender, der Knoten im Taschentuch. Sie erinnerten an etwas. An den Zahltag. (Schläger richten noch etwas mehr Schaden an und verlassen dann das Büro) Dass sie eigendlich zum Börsenmakler mit Spielschulden im Nebenbüro wollten und sich wieder in der Türe geirrt hatten, spielte dabei keine Rolle. Für Sie. Für mich schon. Mist.

(Bernd lugt wieder unter dem Tisch hervor)

Bernd: Tschüss! Bis nächste Woche! Und lernt lesen! (Zum Zuschauer gewannt) Ich hasse Zahltag!

(Die Tür wird aufgetreten, zwei chinesische Männer mit Fu-Man-Schuh-Bärten kommen herein und beginnen das Büro mit Karatetricks zu zerstören.)

Bernd: (Als Erzähler aus dem Off): Oha, Zahltag. Diese beiden Herren aus dem Land des Lächelns gehörten zu Herrn Wu. Das die lokale Mafia Leuten unerwartete Besuche abstattet kann ich ja noch verstehen. Aber dass jetzt sogar der China-Imbiss an der Ecke seine Schulden so eintreibt war neu. Das nächste Mal zahle ich meine Ente süß sauer sofort. Mist.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.